Du musst niemand werden - Du bist schon alles!

05/06/2018

Es geht mal hoch,

mal runter.

 

Mal nach rechts,

mal nach links.

 

Mal läuft es gut,

mal nicht.

 

Mal ist es bunt und hell,

mal grau und dunkel.

 

Das Leben.

 

Ständige Veränderung. Ständiger Wachstum.

 

 

Du arbeitest auf etwas hin? Willst irgendwann irgendwo ankommen?

Willst immer höher und weiter? 

 

Nunja..

 

Was wenn du schon alles erreicht hast?

Was wenn dieser Augenblick das Ultimative ist.

Wenn er alles ist was existiert.

 

Was wenn du schon lange bist, wer du immer sein wolltest?

 

 

Das Universum hat kein Ziel. Die Tiere haben keins. Sie müssen nirgendwo hin, um irgendwo anzukommen. Denn sie existieren genau dann, genau dort wo sie sein sollen. 

 

Wir existieren genau dort, wo wir sein sollen. Das Leben ist nicht da um uns irgendwo hinzubringen. Wir sind schon längst da. Jeden Moment unseres Lebens sind wir schon da. 

 

Das Leben will gelebt werden! Jeder Moment will gelebt werden. 

 

Hier eine Frage an dich: Lebst du jeden Moment?

 

...

 

Und?

 

Meist ist es doch so: Wir setzten uns ein Ziel nach dem anderen. Und haben wir dann eins dieser Ziele erreicht, eifern wir schon wieder fleißig dem Nächsten nach. 

 

Aber sag mal, ist das Ziel das du verfolgst überhaupt dein Ziel? Oder verfolgst du es eigentlich, weil es alle machen und es sich nunmal so gehört? Wenn es wirklich unser Ziel ist das wir da verfolgen, warum sind dann so viele Meschen unzufrieden mit dem was sie machen? Warum freut sich jeder so auf den Freitag und warum ist der Montag oft so verhasst? 

 

Warum haben so viele Menschen das Gefühl im Leben nicht weiter zu kommen?

 

...

 

Weil wir Zielen hinterher rennen, die nicht unsere sind. 

Naja und am Ende sitzen wir dann da, 

mit nem Haufen erreichter Ziele und einem verpassten Leben.

 

Herzlichen Glückwunsch.

 

Es fängt schon ganz früh an mit der Schule. Schon da pauken wir für die besten Noten und vergleichen uns dazu noch mit all den anderen. Dann kommt das Studium oder die Ausbildung und irgendwann dann der Job. Und auch da arbeiten wir weiter auf bestimmte Dinge hin.

 

Um so mehr Auszeichnungen, Titel, Urkunden, Abschlüsse, etc wir haben um so besser. Ich frage mich wirklich, warum diese ganzen Dinge so ernst genommen werden. Das sind doch auch nur andere Menschen die eure Leistungen nach irgendwelchen erfundenen Regeln bewerten.

 

 

Lass mich dir eins sagen:

 

Du bist wunderbar und vollkommen wie du bist. 

 

Konzentriere dich auch dein Inneres. Auf das was dich glücklich macht.

 

Vergiss all die Vorgaben und Regeln.

 

Fokussiere dich auf etwas das du liebst zu tun. Etwas das dir ein breites Grinsen ins Gesicht zaubert. Allein der Gedanke daran inspiriert und motiviert dich. Und genau das solltest du tun. Ganz unabhängig von irgendwelchen Vorgaben und Mustern. 

 

Tu was du liebst und du wirst großartig darin sein. Du wirst andere inspirieren und motivieren auch ihren eigenen Weg zu bestreiten. In sich hinein zu hören und herauszufinden wonach man sich wirklich sehnt ist etwas so schönes.

 

Und was auch immer dein Traum sein mag, was auch immer es ist das du tun willst, tu es! Nimm auch mal Risiken in Kauf. Sei Mutig und verrückt und dann wirst du das Leben kennen lernen. 

 

Wir sind keine Maschinen und das Leben ist kein Wettbewerb. 

 

 

Aber versteh mich nicht falsch.

 

Es spielt gar keine Rolle was dich glücklich macht. Hauptsache du hast etwas gefunden das dich glücklich macht. Wenn du ein Studienfach findest, das dich erfüllt und dir total viel Spaß bereitet, dann ist das ganz genauso gut wie wenn du anfängst ein Kinderbuch zu schreiben oder Schreiner wirst. Solange du etwas machst weil du es machen willst und nicht weil es von dir erwartet wird, ist alles ganz genau so wie es sein sollte!:)

 

Ich habe nur die Erfahrung gemacht das es sehr hilfreich sein kann, die Erwartungen und Vorgaben unserer Gesellschaft mal etwas beiseite zu schieben, wenn man nicht so recht weiß, was man machen möchte. Lass dich nicht beschränken, denn wenn du etwas wirklich erreichen willst, kannst dun das auch schaffen. 

 

Ich zum Beispiel habe nur ein Ziel. Das Ziel ist hier zu sein. Hier und jetzt. Diesen Moment zu wertschätzen. Immer. Aufhören der Zukunft und irgendwelchen Zielen die nicht meine sind hinterher zu rennen und anfangen zu leben. Jetzt. 

 

 

Alan Watts sagte einmal das Leben ist wie ein Tanz. 

 

Denn wenn wir tanzen, wollen wir nirgends hin. Wir sind einfach da und genießen es, durch Raum und Zeit zu schwingen. Wir genießen das ganze Lied. Den ganzen Tanz. Jede einzelne Sekunde davon wird zelebriert. 

 

Du.

 

Genau Du!

Dein Leben will getanzt werden! 

 

Lass uns nicht warten. Lass uns diesen Moment feiern. Lass uns Tanzen und zwar das ganze Leben lang! 

Vergiss nicht, du hast es in der Hand.

 

Auf geht's! 

 

Deine Ilka

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

LETZTE ARTIKEL:

December 14, 2018

July 13, 2018

Please reload

TAGS: