Warum ich glücklich bin - und warum du es auch sein kannst!

18/03/2018

 

Ich bin glücklich, jap so ist das. Warum weiß ich nicht genau, auch nicht so richtig seit wann, aber ich bin glücklich. Ich kann euch aber sagen, warum ich glaube, dass ich glücklich bin. Was ich so mache, in meinem Leben und wie ich das Leben eben so lebe. Das kann ich euch erzählen. Falls ihr jetzt also einen Geheimtipp zum glücklichen Leben erwartet oder ein Rezept für nen Zaubertrank der euch für immer ein Lächeln ins Gesicht zaubert, dann muss ich euch selbstverständlich enttäuschen. So etwas gibt es nicht. Hier geht es auch nicht darum immer gut gelaunt durch die Welt zu marschieren und sich nie aufzuregen oder so. Auch ich habe mal Scheißtage oder Scheißmomente. Is ja klar. Es geht viel mehr darum im Großen und Ganzen zufrieden zu sein. Mit sich, mit dem Leben. Eine tiefe ruhige Zufriedenheit. Das ist mein Glücklichsein.
 


1. Calm down sisters and brothers!

Eine große Rolle hierbei spielt es, meiner Meinung nach, sich nicht so einfach aus der Ruhe bringen zu lassen. Ihr kennt das ja sicher, man macht irgendwo nen Kratzer rein, schmeißt was runter, jemand verspricht etwas und hält es nicht pi pa po, diese Situationen eben und man regt sich schrecklich darüber auf. Manchmal so sehr, dass man am Ende gar nicht mehr weiß, weswegen man sich eigentlich so aufgeregt hat. (Wie bescheuert ist das denn eigentlich bitte!?)

Ich habe mich Anfangs immer gefragt, wenn ich gemerkt habe das mich etwas nervt, das etwas in mir aufkocht: „Ist das jetzt wirklich so schlimm?“ „Ändert das jetzt irgendwas an der Situation wenn ich ne Runde rumbrülle, oder ist das eigentlich nur Energieverschwendung?“ „Wärs nicht eigentlich viel cooler drüber zu Lachen, als sich jetzt künstlich aufzuregen?“. Irgendwann musste ich mich das gar nicht mehr fragen, denn Leute, irgendwann seid ihr so Grund entspannt das es euch einfach nicht mehr juckt. Ja natürlich explodiere ich auch mal, aber das passiert mittlerweile gefühlt einmal im Schaltjahr. Wir regen uns auf, machen uns Sorgen, sind beleidigt aufgrund der kleinsten Kleinigkeiten. Wozu denn bitte? Machts das irgendwie besser? Hell no, es bewirkt eher das Gegenteil. In solchen Momenten macht euch der Situation nochmal bewusst und stopft euer Ego wieder in die Ecke zurück, aus der es gerade gekrochen ist. Adieu! Tüdelüü!

Also ich glaube, das spielt schon mal echt ne große Rolle. Wenn jemand nun also zu spät kommt, oder etwas nicht aufräumt, oder ihr den Bus verpasst oder euer Handy ne Macke bekommt, was auch immer und ihr das einfach belächeln könnt, glaubt es mir, das macht das Leben schon um einiges entspannter. Keine sinnlosen Auseinandersetzungen mehr, keine Diskussionen ohne Ende. Und wenn euer gegenüber nicht aufhört zu diskutieren, einfach umdrehen und gehen. So mache ich das immer. Easy peasy. Macht euch euer Leben nicht schwerer als es eigentlich ist:)

 


2. Liebt euch selbst, verdammt nochmal!

Ja jetzt kommt sie schon wieder mit dem Selbstliebekram an, ich weiß, ich weiß. Ich rede oft darüber. Aber Selbstliebe ist nunmal das A und O um glücklich zu sein. Liebt man sich mal selbst, dann ist es pups egal was andere von euch halten und was sie über euch denken. Selflove is the greatest love meine Lieben. So ist das, da gibt es keinen Weg drumrum. Ich habe gelernt, dass es im Grunde keine Rolle spielt, wie man aussieht. Was man trägt. Ob die Nägel jetzt schwarz, grün oder gar nicht lackiert sind. Es ist kack egal. Solange ihr euch damit wohlfühlt, strahlt ihr das auch aus, und genau das macht euch schön. Macht euch hübsch oder lasst es bleiben, lauft verranzt rum oder auch nicht, schminkt euch oder eben nicht, solange ihr das für euch macht, ist es auch für die Menschen schön die euch lieben. Es geht viel mehr um Ausstrahlung als um eure Erscheinung. Wenn ihr ein toller Mensch seid, der sich selbst liebt und so andere mit seinen positiven vibes mitreisst ist es sowas von juck wie ihr ausseht. Am allerwichtigsten ist es, das ihr euch selbst schön findet, der Rest regelt sich von ganz allein. Und mal ganz im Ernst, mit Menschen dir euch wegen eurem Aussehen verurteilen oder in irgendwelche Schubladen stecken, wollen wir doch eh nichts zu tun haben.

Kleines Beispiel: Ich bin ja jetzt wieder zurückgekommen aus Thailand und war erstmal noch ne Woche in Amsterdam bei meiner wunderbaren Familie. In Thailand wars natürlich sauheiß, is ja klar, ich hatte also nur leichte Kleidung dabei. Hab mir in Amsti dann ein zwei Sachen ausgeliehen und bin ne Woche oder so in dem gleichen Schlabberoutfit durch die Gegend gelaufen. So würde ich normalerweise nie rumlaufen, einfach weil ich mich damit nicht echt wohlfühle, so mit Reisenpulli und Schlabberhose, a la „ich-geh-jetzt-damit-schlafen“. Und dann noch Crocs an. Aber ich habe mich prächtig gefühlt! Das war nunmal nur das einzige das ich hatte zum Anziehen, hat mich warm gehalten, war top. Nichts war anders, die Menschen haben mich behandelt wie immer, ich war gut gelaunt wie immer, alles war wie immer. Ich hab mich wohlgefühlt in meinem Penneroutfit und dann wars auch voll gut so:D! Es liegt alleine an euch :) Und das sind tolle Neuigkeiten! Es liegt in eurer Hand, ihr könnt euer Leben in jede beliebige Richtung steuern, und nur ihr!

 


3. Lebt euer Leben und lebt es wirklich!

Leben heißt für mich nicht zu existieren oder Dinge tun zu müssen die mir nicht entsprechen. Leben heißt für mich nicht Alltagstrott. Leben heisst für mich Farben, Kulturen, herzhaft Lachen, sich zu wagen und mutig zu sein. Es bedeutet für mich, sich zu verwirklichen und so zu leben wie ich es gerne selbst möchte. Gutes in die Welt zu tragen und Menschen zu inspirieren. Und wie immer seid nur ihr es die diesen Weg gehen könnt. Nur ihr könnt euch dafür entscheiden. Ich höre immer wieder: „wow Illy wie machst du das, du hast so ein schönes Leben, ich wünschte ich könnte das auch“. Meine Lieben, ihr seid oft nur eine Entscheidung von euren Träumen, euren Wünschen entfernt. Es ist nicht so unmöglich wie es scheint. Und ist die erste Entscheidung erst einmal getroffen, dann wird es mit jeden mal einfacher und mit jedem Mal manifestierst du dein neues Leben. Natürlich haben wir alle andere Dinge die wir uns wünschen oder andere Dinge du uns erfüllen und uns glücklich machen. Ich merke immer, dass mir etwas gut tut, wenn ich dabei alles drum herum vergesse und mich komplett in dem Moment verliere. Das ist bei mir dann beispielsweise zu schreiben, zu knüpfen, zu malen, zu recherchieren.
Umso öfter ich das mache, um so ausgeglichener komme ich mir vor:)

Also, wie ihr sehr ist das ganze wirklich kein Hexenwerk. Ihr könnt das auch! Lasst euch nicht beirren, bleibt bei euch und seid euch der wichtigste Mensch auf der Welt. Und nein das ist nicht Egoistisch, das ist Selbstliebe. Ihr seid fantastisch genau, wie ihr seid. Und wenn ihr was ändern wollt, dann macht es für euch! Ich wünsche euch ganz viel Glück und Erfolg dabei, ich steh 100 % hinter jedem der sein Ziel verfolgt und sich selbst verwirklicht! Lets DO IT! <3

Eure Illy :)

 

Das habe ich beim Schreiben gehört

"Lets not wait for someone else to design our lifeplan. We must built our own boats,

choose our own ocean, and set our own sails".

 

-unknown

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

LETZTE ARTIKEL:

December 14, 2018

July 13, 2018

Please reload

TAGS: